Mittwoch, 23. März 2016

Das Wunder aus der Tube ?


Hallo an alle Fellnasen und Pfotenbesitzer,
 
nach langer Blogpause durch die Hundetrainerprüfung, Baustress für die neue Hundehütte und dann noch der Job, da bleibt nicht viel. Aber nun, keine Zeit zum Jammern.                                                                 Schon länger nervt mich der Zahnstein bei Maxima. Ja ich bin ehrlich, meine Hunde gehen sicher nicht jährlich zur Prophylaxe wie wir Menschen und NEIN ich putze meinem Hund nicht 2x täglich die Zähne. Da ich selbst gelernte zahnmedzinische Fachangestellte / Zahnarzthelferin bin, lege ich eigentlich sehr viel Wert auf saubere Zähne. Aber bei meinen Hunden muss ich gestehen, warte ich immer viel zu lange *hust*. Bisher habe ich die Zähne ab und an mechanisch gereinigt. Das ging in soweit gut,  das es nie so schlimm war, wie es jetzt ist. Umso älter Maxima wird, umso hartnäckiger wird anscheinend der Zahnstein. Und da ich sie nicht weiter mit Reinigungssitzungen quälen möchte (sie ist nämlich nicht die geduldigste Patientin) möchte ich nun mal einen anderen Weg probieren.



   Nach langem suchen und durchstöbern von diversen Forumsbeiträgen, habe ich mich für ein bestimmtes Produkt entschieden und im Netz bestellt und möchte das "Wundermittel" nun mit euch testen.Vielleicht kennt es ja auch schon der ein oder andere und hat selbst damit Erfahrung gemacht. 

Anwendung: Einmal täglich anwenden oder in Verbindung mit OROZYME Kaustreifen 2 - 3 mal pro Woche. Bürsten ist nicht erforderlich

 Die Kaustreifen habe ich nicht mitbestellt, werde dies also täglich anwenden.


Hunden: direkt ins Maul geben
Katzen und kleine Hunde 1 cm Gel, Hunde unter 20kg 2cm Gel und über 20kg 5 cm Gel

Was verspricht das Wunder aus der Tube ? 

"Orozyme® Zahnpflege-Gel enthält weiterhin einen oberflächenaktiven Stoff, der einen ausreichend langen Kontakt von Orozyme® mit den Zähnen und dem Zahnfleisch sicherstellt. Der Enzymkomplex infiltriert die Plaques und zerstört so die Grundlage für bakterielles Wachstum. Durch diesen Prozess wird die Zerstörung existierender Plaques unterstützt und weiterer Plaquebildung vorgebeugt. Zusätzlich wird Plaque durch im Gel enthaltene, milde Poliermittel mit Hilfe des Speichels und der Zunge des
Hundes mechanisch entfernt."
Quelle Tierarzt24.de

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
 
Was Frauchen denkt....

Etwas skeptisch bin ich ja schon.Vorallem weil ich soetwas noch nicht aus der menschlichen Zahnmedizin kenne. Es scheint Geruchsneutral und auch keinen bestimmten Geschmack zu haben.
Nun gut. Ich werde es jetzt mal eine Woche ausprobieren und schauen was passiert. Zu diesem Produkt werde ich zusätzlich versuchen, mit dem Schaber den Zahnstein zu entfernen. Vielleicht ist das im Zusammenhang etwas leichter. Einen Pluspunkt gibt es schon, Maxima hat es ganz leicht angenommen, kein Speicheln, keine Abwehrreaktion oder Sonstiges.

Bin auf eure Erfahrung gespannt.

Liebe Grüße
Christin mit Maxima und Kessie




Kommentare:

  1. Als wir Socke übernahmen wurden wir auf ihren Zahnstein hingewiesen und gebeten, diesen regelmäßig entfernen zu lassen. Das haben wir fortan einmal im Jahr gemacht. Insoweit sind Sockes Zähne wohl gut gepflegt. Wir sind aber sehr gespannt, ob diese Paste hilft. Das wäre ja dann eine gute Alternative…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Wie ihr wisst, gibt es bei uns auch hin und wieder mal eine Zahnreinigung...bisher aber immer ohne Paste.

    Dafür benutzt Frauchen immer dieses silberne Schaber-Teil.... Und ich kann euch zwei Border-Nasen sagen, Zähne reinigen finden wir gar nicht toll *maul,motz*
    Hoffentlich klappt es mit der Zahnpaste nun besser, wenn Ja müssen wir das sofort Frauli erzählen.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen