Sonntag, 7. Februar 2016

Rückblick

Wenn man selbst auf seinem Blog schauen muss, wann der letzte Post raus ging, dann ist laaaaaaaange Zeit vergangen. Mal wieder waren wir vom Erdboden verschluckt - fast - hier ein kurzer Rückblick, was geschah....

November/ Dezember

Maxima ging es um Weihnachten sehr schlecht. Damit meine ich so schlecht, das man darüber nachdenkt, wieviel Tage einem noch gemeinsam bleiben. Maxima konnte nur noch in eine Richtung schauen, war steif, schlief sehr viel und jeglicher äußere Reiz war unbedeutend. 

Mal wieder war es die Muskulatur. Ob Sie sich was eingeklemmt hat oder "nur" fest von der Muskulatur war, kann ich nicht genau sagen. Die Prognose der Tierärztin war mittelmäßig. Sie gab mit auf den Weg, das es sein kann, das sich Maxima wahrscheinlich nicht mehr in die andere Richtung biegen kann. Selbst Physiotherapie wäre kontraproduktiv gewesen. So starke Schmerzen hatte sie.

Nach einem starken Schmerzmittel und weiterer Schmerztherapie passierte in den ersten beiden Tagen nichts. Es war wie verhext. Normalerweise hat jedes Schmerzmittel bisher geholfen und spätestens wenn wir nach Hause kamen, wollte sie schon wieder aus dem Auto springen. Diesmal blieb diese Wirkung aus. 


Nach 3 Tagen plötzlich ein Wunder. Maxima taute auf und verhielt sich mind. 3 Jahre jünger. Ich kann es garnicht beschreiben, wie schön es sich angehört hat, das sie wieder nach dem Postboten bellte und das Streicheln einforderte. Rückwärts lief und in die Luft schnappte um mir mitzuteilen, dass es endlich Zeit für Kekse ist :-). Auch in beide Richtungen konnte sie sich biegen. Die Tierärztin war begeistert. Schmerzempfindliche Stellen blieben aber noch.

Leider ist es heute nicht mehr ganz so, sie bekommt aber auch kein Schmerzmittel mehr. Dafür läuft sie wieder normal und ist die "alte Alte".  Ich hatte bzw. habe momentan das Bedürfnis noch intensiver die Zeit mit ihr zu verbringen, daher stand der Blog ganz hinten an.

Januar 

Maxima hat aufgrund der Blindheit immer mehr Orientierungsprobleme. Ich sage mal so, sie pendelt sich durchs Haus. Und das ist mit reichlichem Kontakt zur Tür, Wände, Stühle, Tischbeine etc.. verbunden. Da auch dies immer einen Schlag in den Rücken gibt, das Verletzungsrisiko hoch ist und der Kopf nun mal auch irgendwann darunter leidet, habe ich nach langem überlegen, was ich tun kann, eine Schutzbrille bestellt von aniProtec *klick* .  Schaut mal rein, es lohnt sich!

       
Nachdem ich die Brille auswählte, wurde ich Samstag`s!! angerufen, um nochmal abzusichern, dass die Größe korrekt ist (machen die wohl immer so) - Klasse Service! Und dann kam die Schutzbrille auch schon in der danach folgenden Woche an. Sie dient nicht nur zum Schutz der Augen (ist sogar mit UV- Schutz) sondern auch zum Schutz des Kopfes gegen die Stöße. Maxima ist da noch nicht sooo begeistert. Daher brauchen wir noch eine etwas längere Gewöhnungsphase. Momentan schafft sie es die Brille beim Fressen, Futter suchen oder Tricks zu vergessen. Sobald sie damit "alleine" gelassen wird, ist die mega doof. Wir arbeiten dran. 

                                                          # ------- #


 

Sie hat`s getan! SitzPlatzFuss landet nun als Abo bei uns im Briefkasten. Mit 4 Ausgaben im Jahr (40 Euro) ist das eine absolut bereichernde Investition. Wir durften das Bookazin ja schon Probelesen *hier gehts zum Bericht* und waren damals schon so begeistert gewesen. In der aktuellen Ausgabe geht es um Hunde mit Handicap - u.a. Alltag mit blinden Hunden - da mussten wir zugreifen!





# ------- #



 
Ich bin verliebt ! Die Aigle`s sind da! Frauchen benötigte dringend neue Gummistiefel, die NICHT drücken, warm halten und bequem sind. *HIER* gab es einen unschlagbaren Preis. Wer jetzt denkt, soviel Geld für Gummistiefel? Ja sie waren nicht ganz günstig. Und für mich auch eine lange Überlegung. Aber der stoßdämpfenden Sohle, dem Neopren Innenfutter und der tollen Passform konnte ich nicht mehr widerstehen. Wer also noch gutes Schuhwerk braucht - hier ist es. Normalerweise schreibe ich nichts über Kleidung auf meinem Blog, aber das möchte ich euch nicht vorenthalten!





 Anfang Februar

Nach langem Hin und Her mit Sachbearbeitern, Behörden und Ämtern, ging es am Samstag bei Traumwetter endlich los! Kessie war fleißig *hust* und die ersten Bauarbeiten für unsere neue Menschhundehütte konnte starten. Hier unser ersten Baubeweisfoto :)




Und zum Abschluss noch was zum schmunzeln für euch :)





 Eure Christin, Maxima und Kessie






Kommentare:

  1. Soo viel Aufregung im alten Jahr - und das neue Jahr 2016 bringt ja auch schon einiges mitsich.

    Neue Gummistiefel, eine Brille für Maxima, der Hausbau - wow ihr habt ja richtig großes vor :)

    P.S. Bei soviel Buddelkünsten sollte Kessie mal über eine Stelle als Baubeauftragte nachdenken ;) Oder als Erdarbeiterin :)...
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Was für traurige Nachrichten....Wir wünschen Maxima alles Gute.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Die arme Maxima, vor dieser Zeit graut es mir schon mit meinen Beiden. Ich drück die Dauemn das ihr eure Zeit noch genießen könnt :)

    Die SitzPlatzFuß ist auch meine absolute Lieblingszeitschrift :)

    LG Lily mit Suki und Jussi

    AntwortenLöschen